Verschiedene Heizungspumpen im Vergleich
© matteogirelli - fotolia.com

Warum meine Heizungspumpe tauschen?

In Modul 1 wird die alte Heizungspumpe gegen eine moderne Umwälzpumpe bzw. eine sogenannte Hocheffizienzpumpe getauscht. In Häusern mit zentraler Heizungsanlage fördert die Heizungspumpe das erwärmte Wasser zu den Heizkörpern und wieder zurück zum Heizkessel. Eine veraltete Heizungspumpe gegen eine neue Hocheffizienzpumpe zu tauschen, ist einfach und lohnenswert, denn hierbei können hohe Einsparmöglichkeiten von bis zu 150 Euro im Jahr genutzt und die Umwelt geschont werden.

Darüber hinaus fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über das BAfA derzeit den Austausch von Heizungspumpen mit 30 % der entstehenden Netto-Rechnungs-Kosten - das sind rund 25 % der Gesamtkosten. Wie die BAfA-Förderung funktioniert erfahren Sie hier.

Außerdem können Sie bei dem Gewinnspiel teilnehmen und so mit etwas Glück die Erstattung der Kosten oder eine Gebäude-Check-Beratung bei der Verbraucherzentrale gewinnen.

Habe ich eine alte Heizungspumpe, die getauscht werden sollte?

Es gibt verschiedene Bauformen von Heizungspumpen, die sich stark in Betriebsweise und Stromverbrauch unterscheiden. Diese zu erkennen und voneinander zu unterscheiden, ist auch für den Laien möglich. Mithilfe der ausführlichen Anleitung, können Sie so ganz einfach Ihre Heizungspumpe unter die Lupe nehmen.